Weihnachtsfeier im Rittersaal am 2. Advent 2019

Auch in diesem Jahr trafen sich die Geschwister aus der Gemeinde mit ihren Gästen im Schloss Bündheim. Seit nunmehr 25 Jahren findet im historischen Rittersaal die Weihnachtsfeier der Gemeinde Bad Harzburg statt.

Fleißige Helfer trafen sich um 13:00 Uhr im Schloss und gestalteten die notwendigen Vorbereitungen. Der Rittersaal wurde wieder adventlich geschmückt und bildete eine weihnachtliche Stimmung. Gegen 14:30 Uhr kamen die Geschwister mit ihren Gästen. Viele brachten herzhafte und süße Speisen mit, so dass ein köstliches Buffet angerichtet wurde.

In der Begrüßung hieß der Gemeindevorsteher, Bezirksevangelist Rainer Keye, die 100 Besucher herzlich willkommen. Nach der Einstimmung mit dem Lied „Tochter Zion“ wurde das Buffet durch Diakon Hermann Koch freigegeben. Bei dem Genuss der vielen Köstlichkeiten bestand nun Zeit, sich auf das folgende Programm einzustellen.

Nach einer kurzen Pause trug der Gemeindechor, verstärkt durch ehemalige Chorsänger, einige Weihnachtslieder vor. In einem Sketch erfreuten Helmut Meyer und der Vorsteher mit einem amüsanten Wissenstest die Zuhörer. Heidi Kohlhoff-Hach auf der Gitarre und Birgit Bochert am Keyboard trugen anschließend weitere weihnachtliche Musikstücke vor.

Im Anschluss wurde das Theaterstück „Yoga für den Weihnachtsmann“ aufgeführt. Es handelt von einem verzweifelten Weihnachtsmann, der mit großer Sorge auf die vor ihm liegende Zeit blickt. Seine sieben Helfer sind nicht motiviert und sind mürrisch. In seiner Not wendet er sich an einen Personalberater, der vollmundig Abhilfe verspricht: Eine Yoga-Lehrerin und eine Fitness-Trainerin können aber auch nichts erreichen. Erst ein Telefonat mit dem Christkind bringt Abhilfe, in dem die „3 F“ – FREUDE, FRIEDE, FRÖHLICHKEIT ihre Wirkung nicht verfehlen.

Wie in den vergangenen Jahren erfreute dann der Weihnachtsmann die anwesenden Kinder mit einem Geschenk. Ältere alleinstehende Geschwister erhielten als Zeichen der Verbundenheit einen Weihnachtsstern, Geschwister, die die Kirche reinigen und den Altarschmuck herrichten, bekamen als Dank ein kleines Präsent der Kirche.

Apostel iR Edmund Stegmaier wandte sich mit einigen besinnlichen Gedanken an die Teilnehmer, bevor der Vorsteher das Zusammensein mit Gebet beendete. Das gemeinsam gesungene Lied „O, du fröhliche…“ bildete den Abschluss der gelungenen Weihnachtsfeier.