Kindergarten Ildehausen feiert Erntedank-Andacht

Im Rahmen einer Themenwoche zum Erntedanktag besuchten ca. 20 Kinder des Kindergartens mit ihren Betreuerinnen und einigen Eltern diesmal die neuapostolische Kirche am Ort und feierten dort eine Andacht.

Im Rahmen einer Themenwoche zum Erntedanktag besuchten ca. 20 Kinder des Kindergartens Ildehausen mit ihren Betreuerinnen und einigen Eltern die neuapostolische Kirche am Ort. Bereits seit einigen Jahren feiern die Kinder besondere Andachten zum Erntedank; dieses Jahr zum ersten Mal in der Neuapostolischen Kirche. Der Gemeindevorsteher Priester Friedrich Borchert gestaltete die kurze Andacht, die durch fröhlich vorgetragene Lieder der Kinder umrahmt wurde.

Fünf der ca. zwanzig Kinder im Kindergarten Ildehausen sind neuapostolisch! Es war ein schönes Bild, als am Freitag, dem 28. September 2007, die Kinder mit ihren Betreuerinnen und einigen Eltern in der Kirche eintrafen. Dort wurden sie vom Gemeindevorsteher und einigen Gemeindemitgliedern erwartet und begrüßt. Der Altarraum war mit vielen Früchten und Erntegarben bunt geschmückt. Nach einem kurzen Gebet gab der Vorsteher zunächst einige Information über das Gemeindeleben. Dann ging er auf Bedeutung des Erntedanktages ein und machte den Kindern deutlich, dass alles, was sie haben dürfen, von Gott dem Schöpfer kommt, dem immer wieder zu danken sei. Den Kindern wurde aber auch erklärt, dass nicht alle Menschen auf dieser Erde satt würden und dass wir alle etwas dazu beitragen können, diese armen Menschen zu unterstützen.

Gemeinsam mit den Kindern wurde erarbeitet, was aus den "heimischen Früchten" so alles hergestellt werden kann. Ob Pommes Frites, Kartoffelchips oder aber auch Cornflakes, Müsli-Riegel und Nuss-Nugat-Creme: Vieles hat seinen Ursprung in Getreide, Gemüse oder Früchten.

Mit einem Lied von der Vielfalt der Kartoffel und gemeinsamen Gebet wurde die Andacht beendet.

Danach führten die neuapostolischen Kinder ihre Freundinnen und Freunde sowie die Eltern und Betreuerinnen zu ihrem gerade erst neu renovierten Kinderraum, in dem die Sonntagsschule und die Unterrichte stattfinden. Hier konnte das selbst Gebastelte und Gemalte stolz gezeigt werden.

Beim "Tschüß- Sagen" hörte man von Eltern, Betreuerinnen und Kindern immer wieder: "Wir kommen gerne wieder."

V. H.

Fotogalerie