EJT-Impressionen für die Gemeinde

Die Freude, die die Jugendlichen und ihre Betreuer vom Europa-Jugendtag 2009 aus Düsseldorf mitgebracht hatten, war in den vergangenen Wochen nicht zu übersehen und schwappte auf die ganze Gemeinde über. Deshalb waren Neugier und Interesse an der von der Jugend angekündigten Präsentation ihrer EJT-Impressionen groß.

Am 16. Juni 2009 war es endlich soweit: Nach mehrmaligen Treffen und Vorbereitungen hatte die Gittelder Jugend in das Dorfgemeinschaftshaus in Gittelde eingeladen, um den Gemeindemitgliedern Impressionen des Europa-Jugendtages 2009 zu präsentieren. Die Freude, die die Jugendlichen und ihre Betreuer aus Düsseldorf mitgebracht hatten, war in den vergangenen Wochen nicht zu übersehen und schwappte auf die ganze Gemeinde über. Umso größer waren die Neugier und das Interesse an diesem Abend.

Aus diesem Grund konnten die Jugendlichen auch rund 40 Mitglieder der Gemeinden Gittelde, Seesen, Willershausen und Osterode begrüßen. Nach einer kurzen Einleitung des Vorstehers der Gemeinde Gittelde, Hirte Konrad Czepak, legten die Jugendlichen mit einer Power-Point-Präsentation los.

Als Erstes wurden den Gästen die zahlreichen Artikel gezeigt, die die Jugend dort geschenkt bekommen hatte, danach gab es Zahlen und Fakten zum EJT. Unterstützt von Luftaufnahmen des Messegeländes und kleinen Videos wurden Messeschlafhallen, Duschen und Bewirtungshalle gezeigt und erklärt. Auch der Gebetsgarten wurde vorgestellt. Hier wurde besonders auf die Stille, die dort herrschte, hingewiesen, obwohl unweit reges Treiben der vielen Teilnehmer herrschte. Die Stiftshütte hatte man detailgetreu nachgebaut - alles war einfach toll. Besonders ergreifend für die Zuschauer waren die Videos mit dem Stammapostel im Kreis der vielen Jugendlichen sowie die Musikbeiträge der "Night of Lights" und die Konzerte aus den verschiedenen Hallen.

Die Jugend empfand den Abschlussgottesdienst am Sonntag als besonderen Höhepunkt der Veranstaltung. Der Stammapostel lobte "seine" Jugend und diese erwiderte sein Lob durch Applaus und Laola-Wellen. Spätestens bei diesen Videoausschnitten hatten alle eine "Gänsehaut". Es war ein lebendiger und freudiger Glaube, von dem die Jugendlichen Zeugnis ablegten.

Der Jugendleiter der Region, Priester Harald Nolte, hatte für eine Konfirmandin, die dieses ja noch nicht miterleben konnte, zum Trost alles gesammelt, was es für die Jugend an Artikeln gab. So konnte sie sich über EJT-T-Shirt, Trinkflasche, Halstuch und Rucksack - alles in blau, weiß und orange - freuen.


Hirte Konrad Czepak bedankte sich am Schluss der Veranstaltung bei den Jugendlichen und gab ihnen als kleine Anerkennung ein süßes Präsent. Er kündigte weitere nachbereitende Abende an, damit diese Freude weiter in der Gemeinde lebt.

C.M. Fotos: K.Cz.

Fotogalerie