Erste Kinder-Lesenacht in der Gemeinde Ildehausen

Zehn Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 14 Jahren erlebten gemeinsam mit zwei Müttern eine Lesenacht in unserer Kirche. Damit wurde eine Idee umgesetzt, die auf einem Elternabend in der Gemeinde entstanden war.

Am Freitag, dem 2. Oktober 2009 erlebten zehn Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 14 Jahren gemeinsam mit zwei Müttern eine Lesenacht in unserer Kirche. Damit wurde eine Idee umgesetzt, die auf einem Elternabend in der Gemeinde entstanden war.

Wie entstand die Idee zur Kinder-Lese-Nacht? Ausgangspunkt war die auf einem Elternabend in der Gemeinde ausschnittsweise gezeigte Präsentation des Bezirksältesten Jörg Richter aus Hannover, die im Rahmen eines Workshops auf dem Europa-Jugend-Tag (EJT) vorgestellt wurde. Sie stand unter dem Titel: "Was mich als Jugendbetreuer bewegt - fünf Schlüssel für die Jugendarbeit". Im Vortrag wurde auf das Phänomen eingegangen, dass sich immer mehr Jugendliche von der Kirche und ihrer Gemeinde abwenden und darauf, welche Möglichkeiten es gibt, diesen Trend positiv zu verändern. Unter anderem wurde dargestellt, dass Gemeinschaftsaktionen und die Stärkung von Gruppen wichtig seien, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Auf dem besagten Elternabend wurden hierzu konkrete Ideen gesammelt. Darunter war auch die Idee einer Kinder-Lese-Nacht in der Kirche Ildehausen!

Und so lief sie ab, die Lesenacht: Nach gemeinsamem Abendessen, vielen gemeinsamen Spielen und Gesang wurde zunächst eine Nachtwanderung durch den Ort gemacht. Dabei erklingelten sich die Kinder bei Geschwistern noch einige Süßigkeiten für die Nacht. Danach machten es sich alle in ihren Schlafsäcken gemütlich, lasen vor oder ließen sich vorlesen. Dabei schmeckten Chips und Apfelschorle besonders gut. Es wurde viel erzählt, ganz besonders viel gelacht und durchaus auch ein bisschen geschlafen. Eine aufregende und schöne Nacht in der Kirche nahm dann mit einem gemeinsamen Frühstück ein ruhiges Ende.

Für alle Beteiligten wird diese Nacht bestimmt eine besonders schöne Erinnerung bleiben. Wiederholung? Sicher!

Text: K.B., T.L./Fotos L.L.

Fotogalerie: